Bewertungen & Tipps


Instagram

Instagram

GESAMTNOTE

Version
(Version variiert je nach Gerät)
Stand: 22.05.20
Kosten
(Abhängig von Nutzung)
Die Nutzung ist kostenlos.
Mindesalter (laut AGB)
13

Beschreibung

Instagram ist mit etwa einer Milliarde monatlich aktiven Mitgliedern eine der größten Plattformen weltweit. Seit 2012 gehört der Dienst mit Sitz in den USA zu Facebook. Laut AGB richtet er sich an Personen ab 13 Jahren. Der Dienst bietet z.B. die Möglichkeit, Fotos und (Live-)Videos zu teilen – auch in Stories, die sich nach 24 Stunden selbst löschen. Bilder können mit zahlreichen Filtern bearbeitet werden. Der Austausch mit anderen ist öffentlich über Kommentare und privat über die „Direct"-Funktion möglich. Instagram wird von vielen auch dazu genutzt, das Leben der Lieblingsstars hautnah zu verfolgen. Über die Apps sind alle Funktionen erreichbar, die Browser-Version für Desktop-PCs bietet nur eingeschränkte Möglichkeiten.

GUT

  • Erreichbarkeit: Alle Einstellungsmöglichkeiten sind gut zu erreichen und an einer Stelle gebündelt.
  • Verständlichkeit: Die Einstellungsmöglichkeiten sind verständlich benannt. 
  • Blockieren: Per Klick kannst du verhindern, dass andere Personen dich direkt kontaktieren. Hast du dein Profil nicht auf „öffentlich“ gestellt, können sie deine Beiträge nicht mehr sehen.
  • Filtern: Du kannst Kommentare, die bei deinen Beiträgen hinterlassen werden, filtern. Du kannst eine fertige Liste von Instagram nutzen oder selbst Wörter festlegen, die andere nicht verwenden dürfen.

NICHT GUT

  • Voreinstellungen: Dein Profil ist für alle sichtbar und kann von Suchmaschinen gefunden werden. Außerdem können dich alle Userinnen und User privat anschreiben. Du kannst das Profil im Nachhinein auf „privat“ stellen, deine Beiträge und die Videos in deinem IGTV-Kanal werden dann nur noch von deinen aktuellen Kontakten gesehen.
  • Erreichbarkeit: In der Browser-Version erreichst du nicht alle Einstellungen. Um z. B. Abonnenten zu löschen und Markierungen zu entfernen musst du eine der Apps nutzen.

Tipps:

Wie kann ich verhindern, dass Fremde meine Beiträge sehen?

Privates Konto aktivieren

Voreingestellt ist dein Profil öffentlich. Wenn du dein privates Konto aktivierst, können nur noch Personen deine Beiträge sehen, denen du erlaubst, dir zu folgen.

Achtung: Auch bei einem privaten Profil können andere dein Profilbild, deinen Usernamen und deine Profilbeschreibung sehen.

➔ Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ ☑ bei „Privates Konto“.  

 

Unerwünschte Follower löschen

Wenn du auf privat umschaltest, solltest du auch kontrollieren, wer dir schon folgt und unerwünschte Personen löschen. Dies geht jedoch nur über die App.  

Im Browser kannst du dir ansehen, wer dir folgt.  

➔ Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ „Kontodaten ansehen“ ➔ bei „Konten, die dir folgen“ auf „Alle anzeigen“.

 

Teilen nicht zulassen

Fotos und Videos aus deiner Story können andere voreingestellt per Nachricht verschicken. Wenn du nicht möchtest, dass deine Inhalte an Fremde versendet werden können:  

➔ Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ unter „Teilen von Stories“ bei „Teilen zulassen“ den Haken entfernen.

Wie kann ich verhindern, dass Fremde mich anschreiben?

Du kannst Nachrichten von Fremden nur verhindern, wenn du die Personen, von denen du keine privaten Nachrichten erhalten möchtest, blockierst:

  • Rufe das Profil auf ➔ …➔ „Nutzer blockieren“.

Wie kann ich jemanden blockieren, der mich nervt?

  • Rufe das Profil auf ➔ … ➔ „Nutzer blockieren“.

Die Person kann dir dann keine Nachrichten mehr schicken , keine Kommentare bei deinen Beiträgen hinterlassen und dich nicht mehr über die Suche finden. Ist dein Profil „öffentlich“, kann die Person deine Beiträge weiter sehen, wenn sie nicht eingeloggt ist.

 

Du kannst die Person auch einschränken.

  • Wähle dafür an derselben Stelle einfach „Einschränken” statt „Blockieren” aus.

Hinterlässt sie einen Kommentar, kannst du bei jedem einzelnen entscheiden, ob du ihn dir ansehen möchtest und ob du ihn für andere freigibst. Chats werden dir unter Nachrichtenfragen angezeigt. Die Person kann nicht mehr sehen, wenn du online bist oder die Nachricht gelesen hast.

 

Die Übersicht über blockierte Personen findest du so:  

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ „Kontodaten anzeigen“ ➔ bei „Konten, die du blockiert hast“ auf „Alle anzeigen“.  

Personen wieder freigeben kannst du nur direkt in ihrem Profil.

Wie kann ich beleidigende Kommentare verhindern?

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ „Kommentareinstellungen bearbeiten“.

Hier kannst du Filtereinschalten, die das Posten von Kommentaren verhindern, die Wörter enthalten, die du selbst festlegen kannst oder die Instagram festgelegt hat.
Kommentare einzelner Personen kannst du leider nur in der App blockieren.

Was kann ich tun, wenn ich vermute, dass sich jemand in meinen Account einloggt?

Ändere dein Passwort:

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Passwort ändern“.

Nutze die zweistufige Authentifizierung. Dann ist ein Login für Fremde nicht einfach möglich, auch wenn sie dein Passwort haben.

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ „Einstellungen für zweistufige Authentifizierung bearbeiten“

Diese Funktion kannst du leider nur nutzen, wenn du Instagram deine Mobildfunknummer gibst.

Wie kann ich verhindern, dass ich auf einem Foto markiert werde?

Markierungen kannst du leider nur in der App verhindern und bei einzelnen Beiträgen auch nur in der App entfernen.

Voreingestellt werden Beiträge, in denen du markiert wurdest, auch in deinem Profil geteilt. Du kannst festlegen, dass du Beiträge vorher prüfen möchtest:

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ unter „Fotos von dir“ „Manuell hinzufügen“ aktivieren.

GUT

  • Erreichbarkeit: Du kannst in der Browser-Version Profile, Beiträge, Storys, Live-Videos einfach und schnell melden und einen Grund auswählen. Melden kannst du vor allem Inhalte, die gegen die "Gemeinschaftsrichtlinien" verstoßen, also gegen die Regeln, die Instagram für Userinnen und User festgelegt hat. Über Formulare im Hilfebereich kannst du auch dann etwas melden, wenn du selbst keinen Account hast.

NICHT GUT

  • Reaktion des Supports: Unsere Erfahrungen zeigen, dass der Support unterschiedlich auf Meldungen reagiert. Einige Inhalte werden schnell und zuverlässig gelöscht, bei anderen dauert es länger oder sie werden gar nicht gelöscht. Nicht immer ist die Entscheidung nachvollziehbar und zufriedenstellend.
  • Erreichbarkeit: Die Browser-Version für Desktop-PCs bietet keine Meldemöglichkeiten per Klick für unangemeldete Nutzerinnen und Nutzer.
  • Übersichtlichkeit: Du bekommst keine Rückmeldung vom Support, wenn sich etwas am Status deiner Meldung geändert hat.

Tipps:

Was kann ich tun, wenn mich jemand belästigt?

Melde die Person!

Wirst du über Direct belästigt:

  • Klicke auf die Nachricht ➔ rechts oben auf i ➔ „Melden“.

Wirst du über Kommentare belästigt:

  • Klicke auf … ➔ „Melden“

Blockiere die Person zusätzlich und wende dich an eine erwachsene Vertrauensperson oder eine Beratungsstelle.

Wie kann ich Inhalte melden, die nicht auf Instagram sein sollten?

Du erreichst die Meldefunktionen immer direkt beim Inhalt, wenn du angemeldet bist.

Profil: Klicke auf … ➔ „Person melden“.

Beitrag: Klicke unter dem Bild oder Beitrag auf … ➔ „Als unangemessen melden“.

Story oder Live-Video: Klicke über der Story oder Live-Video auf … ➔ „als unangemessen melden“.

Kommentar: Klicke auf … ➔ „Melden“ ➔ Meldegrund wählen.

Nachricht: Klicke auf die Nachricht ➔ rechts oben auf i ➔ „Melden“.

GUT

  • Erklärungen: Komplizierte Punkte in der Datenschutzerklärung werden mit Beispielen gut erklärt.
  • Userrechte: Du findest in der Datenschutzerklärung Infos darüber, welche Rechte du hast, z.B. wie du deinen Account löschen kannst.
  • Registrierung: Du musst nur wenige persönliche Daten angeben.
  • Account löschen: Wenn du dein Profil löschst, werden deine persönlichen Daten bei Instagram entfernt.

NICHT GUT

  • Verständlichkeit: Einige Formulierungen in der Datenschutzerklärung sind nicht eindeutig und kompliziert.

Tipps:

Wie kann ich meinen Account löschen und was passiert mit meinen Beiträgen?

Du erreichst die Funktion hier.

Wenn du dein Konto löschst, wird dein Profil und damit zusammenhängende Fotos, Videos, Kommentare, „Gefällt mir“-Angaben und Follower entfernt.

Wenn du dir unsicher bist, ob du deinen Account löschen möchtest, kannst du ihn auch erstmal deaktivieren. Dein Profil, deine Fotos, Kommentare und „Gefällt-mir“-Angaben werden dann verborgen. Durch einfaches Einloggen kannst du deinen Account jederzeit wieder aktivieren.

Wo kann ich nachsehen, was Instagram von mir gespeichert hat?

Bei Instagram gibt es die Möglichkeit, deine gespeicherten Daten in Form von Profilinformationen, Kommentare und Fotos als Datei herunterzuladen.

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ unter „Daten-Download“ auf „Download anfordern“.

Deine Daten werden dir dann per Mail zugeschickt.

Welche Daten sammelt Instagram von mir und was passiert mit ihnen?

Instagram speichert und analysiert u.a., wie du den Dienst nutzt – also z.B. welche Beiträge oder Stories du dir anschaust, wem du schreibst. Auch über den Dienst hinaus erfasst Instagram Daten von dir. Dies können Besuche auf anderen Websites oder Daten zu deinem Gerät sein. Dadurch versucht Instagram herauszufinden, wofür du dich interessierst, um dir passende Werbung anzuzeigen. Laut Datenschutzerklärung dürfen deine Daten zusätzlich an Dritte, z. B. andere Firmen, weitergegeben werden.

Wie kann ich Daten löschen, die Instagram  von mir gespeichert hat?

Du kannst einzelne Beiträge und deinen Suchverlauf löschen:

  • Klicke auf dein Profilbild ➔ ⚙ ➔ „Privatsphäre und Sicherheit“ ➔ „Kontodaten anzeigen“ ➔ unter „Suchverlauf“ „Alle ansehen“➔ „Suchverlauf löschen“.

“Send Nudes!” – Wehr dich gegen sexuelle Belästigung online

Zum Beitrag

Online fertiggemacht - Was tun bei Cybermobbing?!

Zum Beitrag

Challenge accepted? Viraler Spaß und seine Grenzen

Zum Beitrag

So wird bewertet

Mit dem kompass-social.media navigierst du sicher durch beliebte Online-Dienste. Die Ampeln für Einstellungen, Meldesystem und Datenschutz zeigen dir das Risiko an.

Mehr erfahren