Bewertungen & Tipps


TikTok Einstellung für Android

TikTok

GESAMTNOTE

Version
(Version variiert je nach Gerät)
21.3.41
Kosten
(Abhängig von Nutzung)
Installation & Nutzung kostenlos.
Mindesalter (laut AGB)
13

Beschreibung

Die App TikTok wird für Nutzer:innen in Deutschland von der TikTok Technology Limited aus Irland angeboten. Momentan hat sie etwa 125 Millionen monatlich aktive Nutzer:innen. Laut AGB richtet sich der Dienst an Personen ab 13 Jahren. Er bietet vor allem die Möglichkeit bis zu 60 Sekunden lange Videos oder auch Slideshows aus Fotos zu erstellen. In den Videos wird z. B. Playback zu Songs oder Zitaten performt oder kurze Sketche aufgeführt. Die Beiträge können mit Filtern bearbeitet werden. Besonders beliebt sind Challenges, an denen tausende Personen teilnehmen. Der Austausch mit anderen ist je nach Altersangabe bei der Registrierung über private Nachrichten und Kommentare möglich, ab einer Followerzahl von 1000 Personen kann man teils auch einen Livestream mit zugehörigem Chat starten.

Bei TikTok gibt es unterschiedliche Voreinstellungen, die sich nach der Altersangabe bei der Registrierung richten. Die Ampelfarbe gilt für alle Accounts, die unter 18 Jahre alt sind.

13 bis 15 Jahre

GUT

  • Voreinstellungen: Dein Profil ist voreingestellt privat. Die Kommentarfunktion ist auf Freunde beschränkt und kann ausgeschaltet werden.
  • Erreichbarkeit: Alle Einstellungsmöglichkeiten sind gut zu erreichen und an einer Stelle gebündelt.
  • Verständlichkeit: Die Einstellungsmöglichkeiten sind verständlich benannt.
  • Blockieren: Per Klick kannst du verhindern, dass Personen deine Beiträge sehen, wenn du dein Profil nicht nachträglich auf „öffentlich” gestellt hast.
  • Filtern: Spam und beleidigende Kommentare werden voreingestellt gefiltert. Du kannst zusätzliche Stichwörter hinzufügen, die andere nicht verwenden sollen.

16 bis 17 Jahre

GUT

  • Erreichbarkeit: Alle Einstellungsmöglichkeiten sind gut zu erreichen und an einer Stelle gebündelt.
  • Verständlichkeit: Die Einstellungsmöglichkeiten sind verständlich benannt.
  • Blockieren: Per Klick kannst du verhindern, dass andere Personen dich direkt kontaktieren. Hast du dein Profil auf „Privates Konto“ gestellt, können sie deine Beiträge nicht mehr sehen.
  • Filtern: Spam und beleidigende Kommentare werden voreingestellt gefiltert. Du kannst zusätzliche Stichwörter hinzufügen, die andere nicht verwenden sollen.

 

NICHT GUT

  • Voreinstellungen: Dein Profil ist für alle sichtbar und kann auch von unangemeldeten Nutzer:innen im Browser angesehen werden. Kommentare können alle hinterlassen. Du kannst das Profil auf „privat“ stellen, dann können nur noch bestätigte Kontakte deine Beiträge sehen.  Kommentare kannst du auf „Freunde“ beschränken oder ausschalten.
  • Kontrolle: Jeder kann deine Beiträge per Klick auf anderen Plattformen teilen. Wenn du deine Beiträge für Duette freigibst, wird eine Kopie deines Beitrags erstellt, über die du selbst keine Kontrolle mehr hast.

Tipps:

Wie kann ich verhindern, dass Fremde meine Beiträge sehen?

Privates Konto aktivieren

Wenn du “privates Konto” aktivierst, können nur noch Personen deine Beiträge sehen, denen du erlaubst, dir zu folgen.

  Achtung: Auch bei einem privaten Profil können andere dein Profilbild und deinen Usernamen sehen.

  •   Tippe auf „Profil”      „Datenschutz“ „Privates Konto“ aktivieren.

 

Unerwünschte Follower löschen

Wenn du auf „Privat“ umschaltest, solltest du auch kontrollieren, wer dir schon folgt und unerwünschte Personen sperren:

  •   Tippe auf „Profil” „Follower“ Profil der Person oben rechts auf   „Sperren“ „Bestätigen“.

 

Einzelne Videos beschränken

Du kannst einzelne Videos nur für dich oder deine Freunde sichtbar machen.

Vor dem Veröffentlichen:

  •   Tippe auf „Wer dieses Video anschauen kann“ Nur ich“ bzw. „Freunde”.

Nach dem Veröffentlichen:

  •   Ruf das Video auf    „Datenschutzeinstellungen“ „Wer dieses Video anschauen kann“ „Nur ich“ oder „Freunde“.

Wie kann ich verhindern, dass Fremde mich anschreiben?

Bei TikTok kannst du private Nachrichten erhalten, wenn du mindestens 16 Jahre alt bist. Voreingestellt ist die Funktion auf Freunde beschränkt. Du kannst sie aber auch ganz ausschalten.

  •   Tippe auf „Profil”     „Datenschutz“ „Direktnachrichten wähle „Niemand“ aus.

Wie kann ich jemanden blockieren, der mich nervt?

  •    Rufe das Profil der Person auf       „Sperren“.

Wenn ihr befreundet wart, wird eure Freundschaft aufgelöst. Die Person kann dann keine Kommentare mehr bei deinen Beiträgen hinterlassen und dir keine Nachrichten mehr schicken. Ist dein Profil „öffentlich“, kann die Person deine Beiträge weiter sehen, wenn sie nicht eingeloggt ist.


Die Übersicht über blockierte Kontakte findest du so:

  •    Tippe auf „Profil”         „Datenschutz“    „Gesperrte Konten“.

Wie kann ich beleidigende Kommentare verhindern?

  •    Tippe auf „Profil”         „Datenschutz“    „Kommentare“.

Hier kannst du verschiedene Einstellungen vornehmen, z. B.:

  • Unter „Wer deine Videos kommentieren kann” kannst du die Funktion auf „Freunde“ beschränken oder ausschalten („Niemand“). Spam und beleidigende Kommentare werden voreingestellt gefiltert. Zusätzlich kannst du Kommentare nach von dir festgelegten Wörtern filtern. Nur die Person, die sie geschrieben hat, kann sie dann sehen.    „Stichwörter filtern”    „Stichwörter hinzufügen“.
  • Ab 16 Jahren hast du zudem die Möglichkeit einzustellen, dass alle Kommentare zunächst von dir genehmigt werden müssen, bevor sie unter deinen Videos angezeigt werden. Aktiviere dazu „Alle Kommentare filtern".

Kommentare kannst du auch für einzelne Beiträge ausschalten:

  • Vor dem Veröffentlichen: „Kommentare erlauben“ deaktivieren.
  • Nach dem Veröffentlichen: Ruf das Video auf    „Datenschutzeinstellungen“    „Kommentare erlauben“ deaktivieren.

Was kann ich tun, wenn ich vermute, dass sich jemand in meinen Account einloggt?

Ändere dein Passwort:

  •    Tippe auf „Profil”        „Konto verwalten“    „Passwort“. (Um das Passwort ändern zu können, musst du vorher deine E-Mail-Adresse oder deine Telefonnummer verifizieren.)

 

Melde dich von unbekannten Geräten ab:

  •    Tippe auf „Profil”        „Sicherheit”    „Deine Geräte”    Lösch-Symbol hinter den Geräten.

 

Nutze die zweistufige Authentifizierung. Dann ist ein Login für Fremde nicht einfach möglich, auch wenn sie dein Passwort haben.

  •   Tippe auf „Profil”       Sicherheit   „2-Stufen-Verifizierung" und aktiviere die Sicherung über SMS, E-Mail oder die Passworteingabe. Du musst mindestens zwei Methoden auswählen   auf “Einschalten” tippen.

Wo kann ich sehen, wer ein Duett oder ein Stitch mit einem meiner Videos erstellt hat?

Die Funktion ist verfügbar, wenn du mindestens 16 Jahre alt bist.

Bei einem öffentlichen Konto können voreingestellt „Freunde” ein Duett oder Stitch mit deinen Videos erstellen.  Du bekommst dann eine Benachrichtigung. Zu einem späteren Zeitpunkt kannst du allerdings nicht mehr so leicht nachvollziehen, welche Videos mit deinen Inhalten erstellt wurden. Du kannst verhindern, dass deine Inhalte auf diese Weise kopiert werden.

  •   Tippe auf „Profil”        „Datenschutz“   Duett bzw. Stitch    „Nur ich“.

Auch wenn du dein Profil auf „privat“ gestellt hast kann niemand ein Duett oder Stitch mit deinen Videos aufführen.

Wie kann ich verhindern, dass jemand meine Videos herunterlädt?

Grundsätzlich gilt: Alle, die deine Videos sehen können, können diese auch mit anderen Apps herunterladen oder Mitschneiden, egal welche Einstellungen du vornimmst.

Beschränke die Sichtbarkeit auf ausgewählte Personen, indem du dein Profil auf “privat” schaltest:

  •   Tippe auf „Profil”        „Datenschutz“  „Privates Konto“ aktivieren.

Wie kann ich verhindern, dass anderen vorgeschlagen wird mir zu folgen?

  •   Tippe auf „Profil”        „Datenschutz“   „Schlage anderen dein Konto vor“   deaktiviere alle vier Optionen.

GUT

  • Erreichbarkeit: Du kannst Profile, Videos, Live-Videos, Kommentare und Nachrichten einfach und schnell melden und einen Grund auswählen. Melden kannst du vor allem Inhalte, die gegen die „Community-Richtlinien“ verstoßen, also gegen die Regeln, die TikTok für Nutzer:innen festgelegt hat.
  • Meldegründe: Beim Melden erhältst du eine gute Auswahl an Meldegründen, um das Problem zu beschreiben. Zusätzlich gibt es bei vielen Meldegründen die Möglichkeit, ein Freitextfeld auszufüllen und Screenshots anzuhängen.
  • Übersichtlichkeit: Du bekommst Rückmeldung vom Support über den Posteingang. Dort wird dir mitgeteilt, ob der gemeldete Inhalt gegen die Community-Richtlinien verstößt und ob Maßnahmen eingeleitet wurden.

NICHT GUT

  • Reaktion des Supports: Unsere Erfahrungen zeigen, dass der Support unterschiedlich auf Meldungen reagiert. Einige Inhalte werden schnell und zuverlässig gelöscht, andere werden nicht entfernt.

Tipps:

Was kann ich tun, wenn mich jemand belästigt?

Melde die Person!

Wirst du über Kommentare belästigt:  

  •    Tippe lange auf den Kommentar    „Melden“.

Sperre die Person zusätzlich und wende dich an eine erwachsene Vertrauensperson oder eine Beratungsstelle.
 

Wirst du über Nachrichten belästigt (Funktion ab 16 Jahren verfügbar):  

  •   Tippe im Chat oben rechts auf    „Melden“    Meldegrund wählen.

Sperre die Person zusätzlich und wende dich an eine erwachsene Vertrauensperson oder eine Beratungsstelle.

Wie kann ich Inhalte melden, die nicht auf TikTok sein sollten?

Du erreichst die Meldefunktionen immer direkt beim Inhalt.

Ganzes Profil, Profilfoto, Name oder Beschreibung:

  •    Öffne das Profil        „Melden“ ➔ „Konto melden“    „Posten von unangemessenen Inhalten“ oder „Unangemessene Profilinformationen“    Meldegrund wählen und ggf. Beschreibung und Screenshots hinzufügen.

 

Video und Live-Video:

  •    Tippe im Video auf das Teilen-Symbol    „Melden“    Meldegrund wählen und ggf. Meldebeschreibung und Screenshots hinzufügen.

 

Kommentar zu Video und Live-Video:

  •    Tippe lange auf den Kommentar    „Melden“    Meldegrund wählen und ggf. Beschreibung und Screenshots hinzufügen.

 

Nachricht (Funktion ab 16 Jahren verfügbar):

  •    Tippe im Chat oben rechts auf    „Melden“    Meldegrund wählen.

GUT

  • Erklärungen: Komplizierte Punkte in der Datenschutzerklärung werden mit Beispielen gut erklärt.
  • Userrechte: Du findest in der Datenschutzerklärung Infos darüber, welche Rechte du hast. z. B. das Recht, eine Kopie deiner persönlichen Daten einzufordern.
  • Registrierung: Du musst nur wenige persönliche Daten angeben.

NICHT GUT

  • Verständlichkeit: Einige Formulierungen in der Datenschutzerklärung sind nicht eindeutig und kompliziert. Eine Version speziell für Minderjährige erreichst du erst nach der Registrierung in der App.
  • Account löschen: Wenn du deinen Account löschst, werden deine persönlichen Daten entfernt. Private Nachrichten können für andere aber erhalten bleiben.

Tipps:

Wie kann ich meinen Account löschen und was passiert mit meinen Beiträgen?

Wenn du dein Konto löschst, wird es zunächst für 30 Tage deaktiviert und erst dann wirklich gelöscht. Loggst du dich innerhalb dieser 30 Tage wieder ein, wird er wieder reaktiviert. Private Nachrichten, die du anderen geschrieben hast, werden nicht gelöscht.

Denke auch daran, dass andere deine Inhalte je nach Einstellung verwenden können (Duette, Stitches, Screenshots etc.) und du diese Inhalte nicht nachträglich löschen kannst.

Wenn dein Konto mit deiner Handynummer verknüpft ist:

  •   Tippe auf „Profil”        „Konto verwalten“   „Konto löschen“   „weiter“   zugeschickten vierstelligen Code eingeben   „Konto löschen“   „Löschen“.
    Dein Account ist dann zunächst für 30 Tage deaktiviert und wird anschließend gelöscht. Loggst du dich innerhalb dieser 30 Tage wieder ein, wird er wieder reaktiviert.  

 

Wenn dein Konto mit deiner E-Mail-Adresse verknüpft ist:

  •   Tippe auf „Profil”        „Mein Konto verwalten“   „Konto löschen“   Passwort eingeben   „weiter“   „Konto löschen“   Löschen.
    Dein Account ist dann zunächst für 30 Tage deaktiviert und wird anschließend gelöscht. Loggst du dich innerhalb dieser 30 Tage wieder ein, wird er wieder reaktiviert.

Welche Daten sammelt TikTok von mir und was passiert mit ihnen?

TikTok speichert und analysiert u. a., wie du den Dienst nutzt – also z. B. welche Beiträge du dir anschaust oder wem du schreibst. Auch über den Dienst hinaus erfasst TikTok Daten von dir. Dies können Besuche auf anderen Websites oder Daten zu deinem Gerät sein. Dadurch versucht TikTok herauszufinden, wofür du dich interessierst, um dir passende Inhalte und Werbung anzuzeigen. Laut Datenschutzerklärung dürfen deine Daten zusätzlich an Dritte, z. B. andere Firmen, weitergegeben werden.

Wo kann ich einstellen, welche Daten für Werbung ausgewertet werden dürfen?

Ein paar Einschränkungen kannst du in den Einstellungen machen:  

  •   Tippe auf „Profil”        „Datenschutz“   „Personalisierung und Daten”   „Personalisierte Werbung” und/oder „Anzeigen basierend auf von Partnern erhaltenen Daten” deaktivieren.

Mit dieser Einstellung kannst du aber nicht komplett verhindern, dass TikTok Nutzungsdaten von dir sammelt.

Wo kann ich nachsehen, was TikTok von mir gespeichert hat?

Du kannst eine Kopie deiner gespeicherten Daten herunterladen.

  •   Tippe auf „Profil”       „Datenschutz“   „Personalisierung und Daten”   „Deine Daten herunterladen”   „Daten anfordern”.
    Es dauert laut Anbieter einige Tage bis die Datei mit deinen Daten bereitsteht. Herunterladen musst du sie dann innerhalb von 4 Tagen.

Wo kann ich einstellen, dass meine Videos nicht in Werbeanzeigen verwendet werden dürfen?

  •   Tippe auf „Profil”        „Datenschutz“   „Anzeigen-Autorisierung” deaktivieren.

Wie kann ich Daten löschen, die TikTok von mir gespeichert hat?

Du kannst innerhalb der App einzelne Beiträge und deinen Suchverlauf löschen. Kommentare und Beiträge kannst du immer direkt beim Inhalt löschen. Den Suchverlauf kannst du löschen, indem du in die Suchleiste tippst, dann entweder auf das x hinter jedem Suchwort oder ganz oben auf „Alle löschen“.

Mit Sicherheit mehr Likes!?

Zum Beitrag

#ibf – So findest du safe neue best friends im Internet

Zum Beitrag

Let’s Play – Zocken mit der Community

Zum Beitrag

So wird bewertet

Mit dem kompass-social.media navigierst du sicher durch beliebte Online-Dienste. Die Ampeln für Einstellungen, Meldesystem und Datenschutz zeigen dir das Risiko an.

Mehr erfahren